Liebe Mitphilosophierende,

 

 

Stand 5.7.2022:

 

 

 

ab sofort: "SOMMERPAUSE "… und dann:

 

 

 

 

 

 

SONNTAGS bei Anton - öffentliches Forum für freie Meinungsäußerung

 

  • SbA in Viernheim nach 26.6. bis Ende September = „Sommerpause“– weiter mit „SbA“ ab So 25.9.

 

Thema: „Debattenkultur und philosophische Gesprächsführung“ – Wie sich miteinander philosophisch beraten?“

 

„Debattenkultur“ ist „in“! – Der „Verband der Debattierklubs an Hochschulen“ läßt dazu wie folgt wissen: „Wo Menschen zusammenkommen, treffen Meinungen aufeinander. Ein respektvolles Zusammenleben wird aber erst durch einen konstruktiven Dialog ermöglicht. Der Debattiersport trainiert genau das durch klare Regeln und unterschiedlichste Themen.“ -Zwar wird hier von „konstruktiv“ und „Dialog“ gesprochen, doch schleichen sich aus philosophische Sicht auch verdächtige und kritisch zu prüfende Ausdrücke ein wie „Sport“ - oder auf der Internetseite (vgl.: www.vdch.de): „Rhetorik“ und „Präsentation“… - Denn in der Philosophie  gilt ausschließlich das Gebot der Wahrhaftigkeit und Wahrheitstreue. Momente wie „Überzeugen durch Überreden“ sind tabu. Das aber ist klassischerweise die Intention von „Rhetorik“, nämlich alle Mittel anzuwenden, um den Gesprächspartner nur irgendwie (und in der Hauptsache) zur Zustimmung zu bewegen. Im Extremfall auch durch glatte Lügen!

 

Sonst alles wie gehabt: jeden letzten Sonntag/Monat von 11:00 – 13:00 Uhr in der „Kulturscheune“ Viernheim (Nähe Fußgängerzone/Hallenbad) – ohne Anmeldung, alles Kostenlos, „Maske“ derzeit nur bis Sitzplatz; derzeit kein „Kaffee&Kuchen“)  ( ACHTUNG: Dann aktuelle Vorschriften beachten), kostenlose Skript (s. dazu: unten) – Weitere Infos: VHS Viernheim oder: www.vhs-viernheim.de

 

 

 

  • SbA in Lampertheim Sommerpause nach 3.7. bis Anfang Oktober – weiter mit „SbA“ ab So 3.10. – dann monatlich jeden 1ten Sonntag/Monat von 11:00 – 13:00 Uhr im „Alten Rathaus“, Römerstraße 104 (schräg gegenüber „Dom“) – Eintritt (& Kaffee&Kuchen) frei (wie auch „Skript“), keine Anmeldung, keine Maske (derzeit – aber ACHTUNG: dann aktuelle Vorschriften beachten!) – also alles wie gehabt. –

 

Thema: „Kultürlichkeit“ – Der Mensch als kulturschaffendes Wesen“. Unter „Kultur“ ist alles das zu verstehen, was von Menschen in die Welt – genauer die Natur hineingebracht wird. Beispiele sind dann etwas: Technik, Mode, die Künste, Wissenschaft, Magier, Religion usw. usw. - Anders: Nicht kulturell ist nur diejenige Welt, wie sie da wäre, wenn es keine Menschen gäbe, also die bloße Natur. – Da stellt sich die Frage, warum denn der Mensch das einzige Lebewesen ist, das so etwas wie „Kultur“ offensichtlich nötig hat, was am Menschen es ist, daß er außer seinem Naturwesen auch noch ein Kulturwesen ist? INFOS: via VHS Lampertheim, Domgasse 2, Tel: 06206 / 935-364, -207 und -469 oder www.lampertheim.de/de/vhs/

 

 

 

 

Regelmäßige Philosophie-Seminare an der VHS Lampertheim

 

– wöchentlich jeweils Montags von 10:30 – 12:45 Uhr – Seminareinheit: a 8 Montage – In der „Alten Schule“, Römerstraße 39 (1malig kostenlose „Schnupper“-Teilnahme möglich nach (!) vorheriger Anmeldung unter u.g. email-Adresse! – INFOS/Anmeldung: via VHS Lampertheim, Domgasse 2, Tel: 06206 / 935-364, -207 und -469 oder www.lampertheim.de/de/vhs/

 

Wieder ab Mo 26.9. – Thema: J. Searle „Wir wir die soziale Welt konstruieren“ (Es geht um die „objektiv vorhandene „Geistige“ Wirklichkeit, wie z.B. mit dem „Geld“, „Ehe“, „Gesetzen“ usw. - Existieren soziale Tatsachen nur, weil wir an sie glauben? Zerfällt die Welt damit in unterschiedliche Sphären des Seins? Nein, sagt John Searle, es gibt nur eine einzige Realität – die durch die Naturwissenschaften beschriebene. Searle ergründet, wie sich die Bestandteile der sozialen Welt nahtlos in diese Realität einfügen lassen und warum sie ebenso wirklich sind wie die Dinge, die unabhängig vom Menschen existieren. Sprache und Denken, Geist und Natur, Freiheit und Determinismus werden ebenso behandelt wie Institutionen oder das Phänomen der Macht. – Textgrundlage: Searle stw ISBN: 978-3-518-29822-0

 

 

 

 

INFOs zu den bei „Sonntags bei Anton“ zur Verfügung gestellten „Skripten“/Info-papers

 

Ab sofort wird wie folgt verfahren:

 

1.       In der Sitzung gibt es nur mehr sehr verkürzte „Handreichungen“ als Papierausdrucke mit:

 

·         zur Diskussion stehenden „Thesen“ sowie

 

·         das Thema aufschließenden „Fragen“

 

2.       Im Nachlauf zur Präsenz_Sitzung (ca. 1-2 Wochen) wird ein ausführliches Skript*) per mail**) zur Verfügung gestellt. Dieses Skript enthält dann:

 

·         Eine ausführlichere Beschäftigung mit dem vormaligen Gesprächsthema

 

o   U.A. mit folgenden „Rubriken“: „Schmackhaftmachung“ – „Vertiefung(en)“ – „Literatur“ – sonstige tipps (z.B. Videos im Internet etc.) zum Thema usw.

 

o   Sowie „Ergänzungen“/updates um Beiträge aus der Sitzung…

 

*) ACHTUNG: Die hier überall angesprochenen „Skripten“ beanspruchen nicht akademisch-wissenschaftlichen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. Vielmehr dienen sie vor allem zur Anregung des „Selbs(weiter)denkens..“

 

**) Wer keinen Zugang zur email_Funktion hat, kann einen Ausdruck des Skripts in der Nachfolgesitzung (also 1 Monat später) ausgehändigt bekommen.

 

PS: Alle o.g. Materialien sind kostenlos

 

 

 

 

INFOS zur Arbeitsweise in den regelmäßigen Seminaren,

z.B. (!) Montag morgends in Lampertheim:

 

·         Nach einer Seminarsitzung erfolgt eine sog. „Nachbesinnung“ durch A.S. Diese bezieht sich vor allem auf in der Sitzung aufgekommene Diskussionsbeiträge, Fragen, und sonstige Anforderungen (von allgemeinem Interesse). Außerdem kann es zu vertieften Plausibilisierungsversuchen bzgl. der jwlg. Textvorlagen kommen.

 

PS: Alle o.g. Materialien sind kostenlos

 

 

Sonstige Angebote

 

·         Teilnehmer bei Veranstaltungen von A.S. haben die Möglichkeit alle o.g. Skripten und sonstige Materialien [evtl. Audio-/Video-Aufnahmen*)] auf Anfrage hin zu erhalten. Eine diesbezüglich aktuelle Liste kann per mail unter anton.schmitt@gmail angefordert werden.

 

*) Ohne vorherige (!) Absprache mit A.S. sind Audio- oder Video-Aufnahmen nicht gestattet!

 

 

 

Liste der zZt. verfügbaren/anforderbaren „Skripten“

 

·         Friede

·         Gibt es einen gerechten Krieg?

·         Anerkennung

·         Glück & Moral

·         Demokratie

·         Gier & Verzicht

·         Corona

 

 

 

·         „Beratung“

 

In Bezug auf eigene philosophische Projekte (wie z.B. (!) das Vorhaben sich in ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Philosophen einzuarbeiten) steht A.S. gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Kontakt via email: anton.schmitt@gmail.com

 

PS: Alle o.g. Leistungen/Materialien sind kostenlos für Teilnehmer an Veranstaltungen von A.S.

 

 

 

 

 

Projekte – Vorhaben – Aussicht:


1.0 regelmäßig wöchentlicher  „LESE-/Diskussionkreis“ in der Nordpfalz

z.B.: jeweils ca. 2-3 h „Arbeitszeit“ mit anschließend lockerer Runde bei Essen und Getränken..

Wir wollen uns hier auf „kommentarische“ Weise mit Originalliteratur von in der Tradition bewährten Philosophen beschäftigen (bzw. mit eigenen Ausarbeitungen), um diese in gemeinsamer Auseinandersetzung besser zu verstehen. - Beginn: wohl noch dieses Jahr ab SEP/Oktober - Genaueres folgt..

 

 

 

 

In der jährlichen sog. „Sommerpause“ (Juli-SEP inkl.) werden wohl künftig 4 Arten Veranstaltungen angeboten:

2.0 TOSCANA

 

2.1          „individuelle“ PRIVAT-Präsenz_Seminare in der Toscana, d.h. jeder Termin/Dauer ist möglich, dito „Arbeitsthema“ (das Ganze nach vorheriger individueller Absprache – auch was mögl. Themen und Arbeitszeiten usw. anbelangt- Es gibt KEINE Mindestteilnehmerzahl, also auch möglich bei nur 1 TN). Nähere Informationen anfordern unter: manna[at]posteo.de

[2.2        von VHS Lpthm ausgeschriebene 1 WO-Seminare in Toscana]

 

3.  ONLINE-Seminare (auf einfache (!!) Weise, d.h. per Video-Konferenz-Schaltung

 zu einem regelmäßigen Termin (wie bei oben „A1“ – nur eben „online“)

  [Punkte 2 und 3 stehen insgesamt wohl erst ab 2023 zur Verfügung!]

 

 

 

 - - -

 

 

 „Neuere Video-Produktionen von A.S.“

 

                                                                                     s. auch Button oben: "Videos/Audios"

jetzt online:

 

link: https://www.youtube.com/channel/UCu9MuELrwdzDCu-c95Fnv8A

 

___________________________________________________________________________________________

 

Neue VIDEO-Serie: "Anton und der Bürgermeister"

 

 

 ein Dialog zum Theme: "Krieg & Frieden"

 

link:: https://youtu.be/5YRR6yTBlok

 

 - nächstes Video in der erie ca. gg. Ende September 2022 . Thema: "Debattenkultur" aus der Sicht des Bürgermeisters

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Video: „Was heißt Philosophie?“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als neuestes Video im YouTube-Kanal der Stadt Lampertheim wurde in der Playlist „Impuls: Philosophie" nun ein Beitrag zum Thema „Was heißt Philosophie?" veröffentlicht. Dieses Video will nicht einfach eine Wortübersetzung von Philosophie — nämlich „Liebe zur Weisheit" erläutern, sondern bietet einige ausgewählte alternative Plausibilisierungsversuche an. Nicht zuletzt sollen damit auch in der Alltagssprache grassierende missbräuchliche Verwendungsweisen im Stil von „Unsere Philosophie" (von Seiten von Unternehmen, Konzernen usw.) zurückgewiesen werden. Denn diese haben in der Regel rein gar nichts mit Philosophie zu tun. Ebenso sollen auch verbreitete Floskeln wie „Jeder Mensch ist ein Philosoph" relativiert werden. Auch wenn dies in dem bestimmten Sinne richtig sein mag, nämlich von der bloßen Anlage eines Menschen her. Wobei einem Philosophen schon bei dieser Fragestellung eine eigentümliche Ambivalenz ins Auge springt. Nämlich, daß „heißen" einmal meint: Was ist die Bedeutung von „Philosophie" und zum anderen aber „Was heißt einem die Philosophie", im Sinn von „Was ist das Geheiß der Philosophie", sprich: „Was fordert die Philosophie von einem...".

Projektleiter/Künstler/Ansprechpartner: Anton Schmitt
Kontakt: anton.schmitt@gmail.com, Tel.: 0176 / 22222791

0-Ton Projektleiter Anton Schmitt:

Das hier veröffentlichte Video ist recht kurz — weswegen es in einem anderen Youtube-Kanal eine sogenannte „Langfassung" gibt. Der Link hierzu ist unter dem Kurzvideo im Kanal "Impuls Philosophie" zu finden. Im Übrigen haben Interessierte die Möglichkeit, eigene Fragen, Kommentare usw. an den Autoren des Videos zurückzumelden, gerne auch Themenvorschläge zu weiteren Videos! Hierzu einfach eine mail schreiben an: anton.schmitt@gmail.com

 

Die Volkshochschule Lampertheim bietet mit ihrem Dozenten Anton Schmidt im Rahmen des Fachbereichs „Politik — Gesellschaft — Umwelt" seit Jahren Seminareund Semesterkurse zu philosophischen Themen an. Ergänzt wurde dieses Angebot durch das sehr beliebte Format „Sonntags bei Anton", einer offenen monatlichen philosophischen Talkrunde im „Alten Rathaus". Diese Angebote sind in den vergangenen beiden Jahren wegen der Coronapandemie leider nicht mehr umsetzbar gewesen. Als Alternative im digitalen Bereich wurde nun „Impuls: Philosophie" als eigenständische Playlist im städtischen YouTube-Kanal „30 Minutes for Culture" eingerichtet.

 

Das Team der vhs freut sich über die erweiterte Zusammenarbeit mit unserem Dozenten Herrn Anton Schmidt. Wir sind uns sicher, dass die neuen Impulsvideos eine erste konzentrierte Einführung in das jeweilige Themengebiet sein kann. Wer das Ganze dann weiter vertiefen möchte, kann über einen Link zu einer langen ausführlichen Version gelangen, wo Anton Schmitt dann auch einen thematischen Austausch anbietet. Nutzen Sie als Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit eigene Themen zu nennen.

 

 

 

Allgemein YouTube-Kanal

 

Im Oktober 2020 startete „cultur communal" der Stadt Lampertheim das Videoprojekt "30 Minutes for Culture", zunächst um Künstler im Coronalockdown finanziell und ideell zu unterstützen und ihnen zumindest im digitalen Bereich eine „Auftrittsmöglichkeit" zu bieten, da Liveauftritte vor Publikum bis zur Beendigung der Bundesnotbremse faktisch nicht möglich waren.

 

Hierzu wurde im „Schwanensaal" ein Video- und Tonstudio eingerichtet, in dem Musiker in verschiedenen Ensembles unter professionellen Bedingungen ca. dreißigminütige Videos drehen konnten, die dann im gleichnamigen YouTube-Videokanal veröffentlicht wurden. Das Interesse bei Künstlern an dem Projekt war riesengroß und es wurden insgesamt 51 Videos in großer stilistischer Bandbreite produziert. Schnell wurde auch der Rahmen des reinen Musikvideos um Lesungen, Hörspiele, philosophische „Talkrunden" oder Kreativangebote aus dem Bereich Malerei und Zeichnen erweitert.

 

Aber auch beim Publikum kam das neue Angebot sehr gut an: Über 36.0000 Aufrufe wurden bisher registriert und 280 Personen haben den Kanal mittlerweile auch abonniert. Grund genug für die Verantwortlichen, den Kanal weiterhin als selbständiges Format in der städtischen Bildungs- und Kulturarbeit zu betreiben. Insbesondere auch deshalb, weil der Kanal mittlerweile eine enorme inhaltliche Verbreiterung erfahren hat.

 

Fachrelevante Fragen zum Pressepapier richten Sie bitte an den Fachbereich 40, Herrn Hecher, Tel.:06206/935-205, Email: rolf.hecher@lampertheim.de oder Herr Baumgartner, Tel.: 06206/935-369, E-Mail: ludwig.baumgartner@lampertheim.de .

 

 

 

 

 

 

 

Einige Zeitungs-Veröffentlichungen